Managing Diversity

Managing Diversity – ein vielseitiges Studium der BWL an der Universität Zürich

Die tägliche Arbeit in modernen Unternehmen fordert Manager in einer Vielzahl von Fähigkeiten. Neben ihrem betriebswirtschaftlichen Fachwissen und Führungsgeschick bringen sie je nach Abteilung auch Kenntnisse aus anderen Wissenschaften ein. Diesen mannigfaltigen Anforderungen gerecht zu werden, ist das Ziel eines Studiums der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Zürich. Wir nennen es: Managing Diversity. Das Studium am Institut der Betriebswirtschaftslehre (IBW) bietet den Studierenden die Vorteile einer der grössten Volluniversitäten in der Schweiz und gemäss Shanghai Ranking einer der sechzig besten Hochschulen und Universitäten weltweit.

Die Stärke der Universität Zürich liegt in ihren Instituten und deren Zusammenarbeit begründet. Um dieses Potential den Studierenden der Betriebswirtschaft auf ganz individuelle Weise zugänglich zu machen, haben sie die Chance, Lehrveranstaltungen der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät (WWF), der Nachbarfakultäten sowie der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) in ihr Studium zu integrieren. Auch auf die Zusammenarbeit mit Partneruniversitäten im In-und Ausland sowie auf die Kooperation mit international anerkannten Wissenschaftlern und Experten aus der Managementpraxis legen wir grossen Wert.

Im Zentrum des Studiums der Betriebswirtschaftslehre steht das breit angelegte Curriculum. Dieses bildet die Studierenden in Accounting und Auditing (BWL 1), Banking und Corporate Finance (BWL 2), Organization und Human Resources (BWL 3), Marketing (BWL 4), Business Policy und Governance (BWL 5) sowie Management Science (BWL 6) aus. Dieser Kernbereich kann je nach individuellem Interesse durch angrenzende Studienrichtungen erweitert werden. Dazu gehören verwandte Gebiete wie Volkswirtschaftslehre, Informatik oder Rechtswissenschaften, aber auch entfernte Fächer wie Psychologie, Theologie oder Medizin. Vor allem Masterstudierende können sich einerseits ein breit ausgerichtetes Studienpaket schnüren, das eher für eine «general management position» und somit eine Vielzahl unterschiedlichster Karrierepfade qualifiziert. Andererseits lässt sich das vielfältige Angebot nutzen, um ein fokussiertes Programm zusammenzustellen und so einen fachspezifischen Master zu erwerben, der gezielt für eine Funktion vorbereitet.

Doch ebenso wie Manager in einer Vielzahl von Fähigkeiten gefordert sind, geht auch Managing Diversity an der Universität Zürich über das Fachwissen hinaus: Wir wollen, dass unsere Studierenden als zukünftige Manager ihren kulturellen Horizont und damit ihre Softskills umfassend erweitern. Aus diesem Grund bieten wir ein zunehmendes Angebot an internationalen Austauschuniversitäten an. Unsere Kontakte zu Experten aus der Praxis ermöglichen es den Studierenden, ihr erlerntes Wissen zur Anwendung zu bringen und so die Betriebswirtschaft in Realität zu erleben.

Managing Diversity an der Universität Zürich heisst also, das umfassende fachliche und kulturelle Angebot in das Lehr-und Forschungsverständnis mit einzubeziehen. Damit geben wir den Studierenden die Möglichkeit, sich entsprechend ihren Zielen und Vorstellungen aus-und weiterzubilden und erfolgreich ihren Weg zu beschreiten.

Prof. Dr. Dieter Pfaff

Allgemeine Informationen zu den verschiedenen Studiengängen finden Sie auch unter: http://www.oec.uzh.ch/studies.html