Benutzung

Ausleihe

Eine Ausleihe von Dokumenten über die Ausleih-Theke sowie die Inanspruchnahme jeglicher Dienstleistungen in der BfB/ZWD sind nur möglich, wenn ein gültiger Benutzungsausweis vorgelegt wird. Für die Einschreibung und den Bezug von Ersatzausweis und -passwort ist ein gültiger amtlicher Ausweis oder eine Legitimationskarte erforderlich.

Dokumentenversand

Der Postversand von Dokumenten kostet pro Stück 12 Fr. Wir weisen darauf hin, dass die Bibliothek für Verluste, allfällige Verspätungen oder sonstige Schwierigkeiten im Versand und bei Bücherrücksendungen nicht aufkommen kann. Als Rückgabedatum gilt der Zeitpunkt der Rückbuchung der ausgeliehenen Werke in der BfB-Bibliothek.

Ausleihbeschränkungen

Nicht nach Hause ausleihbar sind folgende Bestandesgruppen:

  • Zeitschriftenbände und -hefte
  • Nachschlagewerke
  • Geschäftsberichte / Jahresberichte
  • Presseartikel
  • Bücher aus dem Semesterapparate der Professoren

Verlängerungen

Das ausgeliehene Dokument wird jeweils zweimal nach Ablauf der Leihfrist von 28 Tagen automatisch um je 28 Tage verlängert. Anschliessend hat der Benutzer die Möglichkeit, manuell drei weitere Verlängerungen auszulösen. Nach Ablauf der fünf Verlängerungen muss das Dokument auf jeden Fall zurückgebracht werden. Die Benutzer können die Verlängerung über unsere Homepage oder während der Öffnungszeit persönlich oder telefonisch vornehmen. Bei telefonischen Verlängerungen wird Ihnen die Ausleihfrist nicht schriftlich bestätigt. Sie müssen selber für das korrekte Nachtragen der Ausleihfrist besorgt sein. Für Fehler bei der Bearbeitung von telefonischen Verlängerungen übernimmt die Bibliothek keine Verantwortung.

Vormerkungen

Ein bereits ausgeliehenes Buch können Sie für sich vormerken. Sobald das Buch zurückgebracht wurde, werden Sie schriftlich benachrichtigt. Das Buch steht danach 10 Tage für Sie an der Ausleihtheke bereit.

Rückgabe der Bücher

Bücher, die Sie nicht mehr benötigen, bringen Sie am besten gleich zurück, ohne eine Aufforderung zur Rückgabe abzuwarten. Bei Rückruf sind Sie verpflichtet, die Bücher unverzüglich zurückzugeben. Dies gilt auch für alle Abwesenheitszeiten.

Die Medien können während der Öffnungszeiten an der Ausleih-Theke oder in der Bibliothek für Volkswirtschaft zurückgegeben werden. Dort steht auch eine Bücherrückgabebox ausserhalb der Öffnungszeiten zur Verfügung.

Rückgaben per Post oder direkt in den Briefkasten der Bibliothek für Betriebswirtschaft sind erlaubt, für allfällige Verluste und Beschädigungen haften die Benutzungsberechtigten. Nicht erhaltene Mitteilungen (Erinnerungen, Rückrufe oder Mahnungen, die per Post oder E-Mail verschickt wurden) können nicht als Begründung für verspätete Rückgaben akzeptiert werden. Überprüfen Sie bitte regelmässig Ihr Benutzungskonto im IDS Zürich Universität. Die fristgerechte Rückgabe muss auch bei Abwesenheit sichergestellt werden.

Mahnungen und Gebühren

Nach Ablauf der Leihfrist oder wenn das Dokument reserviert ist, erhalten Sie eine kostenlose Erinnerung/Rückruf. Am 14. Tag ab Datum der Erinnerung/Rückruf erfolgt die gebühren­pflichtige Mahnung:
1. Mahnung: Fr. 10.-- pro Dokument
2. Mahnung: Fr. 20.-- pro Dokument
3. Mahnung: Fr. 35.-- pro Dokument

Entliehene Bücher sind Ihnen anvertrautes Gut, für dessen Beeinträchtigung, etwa durch Anstreichungen, Sie haftbar gemacht und in schweren Füllen von der Bibliotheksbenutzung ausgeschlossen werden. Bei Verlust müssen Sie für ein Ersatzexemplar aufkommen.

Neueinschreibungen

Die Benutzung der Bibliothek ist öffentlich und unentgeldlich. Haben Sie noch kein Benutzerkonto im IDS-Verbund Zürich, gibt es für eine Neueinschreibung zwei Möglichkeiten.

Sie schreiben sich online ein. Füllen Sie dazu das Einschreibformular mit Ihren persönlichen Angaben aus. Das System vergibt danach eine Benutzernummer, die Sie für die anschliessenden Reservationen benötigen. Lassen Sie danach die Einschreibung von Ihrer Stammbibliothek (Bibliothek, die Sie voraussichtlich am häufigsten benutzen werden) telefonisch bestätigen, wenn Sie sich die Dokumente per Post zusenden lassen. Bibliotheken, die diese Dienstleistung anbieten, sehen Sie anhand folgender Liste.Oder Sie lassen die Einschreibung bestätigen, wenn Sie die Dokumente abholen. Bitte denken Sie daran, einen persönlichen Ausweis mitzubringen.

Sie nehmen bei Ihrem ersten Bibliotheksbesuch einen persönlichen Ausweis mit und lassen sich gleich in einer Bibliothek des IDS-Verbundes einschreiben.

Sind Sie im NEBIS-Verbund (ETHZ oder ZB) oder in einem anderen IDS-Verbund (St.Gallen, Bern/Basel etc.) bereits eingeschreiben, können Sie ohne weitere Einschreibung im IDS-Verbund der Universität Zürich Dokumente reservieren und ausleihen.

Adressänderung

Adressänderungen müssen von den Benutzungsberechtigten unverzüglich gemeldet werden, denn allfällige Mahnungen gelten auch, wenn sie von der zuletzt gemeldeten Adresse als unzustellbar zurückkommen. Die Adressänderungen können Sie an der Ausleih-Theke melden oder via IDS-Katalog vornehmen. Loggen Sie sich dazu mit Ihrer Benutzernummer und Ihrem Passwort ein und ändern Sie die Angaben via "Adressdaten".